10.05.2020

Velden nimmt Abschied von Pfarrer Mag. Anton Zajc.

Mit Pfarrer Mag. Anton Zajc, besser bekannt als Pater Toncek hat unsere Gemeinde einen außergewöhnlichen Menschen verloren, der 35 Jahre das Geschehen in Lind ob Velden als Pfarrer mitbestimmte.

Die Menschen spüren, dass mit Anton Zajc ein Mensch von uns gegangen ist, der geprägt war von besonderen seelsorgerischen Leistungen und besonderen menschlichen Charaktereigenschaften.

Ich will offen sagen, dass es mir nicht leichtfällt, von Abschied zu sprechen. Denn auch meine erste Reaktion war Sprachlosigkeit. Wir sagen zwar „Gott hat ihn, seinen treuen Diener, heimgerufen in die himmlische Heimat. Aber das Erste ist doch die Trauer, der Schmerz über den Verlust.

Wir alle wissen, dass das Leben eines Pfarrers mehr ist als ein Job, der stundenweise abgerechnet wird, sondern eine Lebensaufgabe, die das ganze Leben bestimmt.

Und so hat Anton Zajc als ein Theologe mit Leib und Seele gelebt.

Der unerwartete Tod von Anton Zajc erinnert daran, dass unser Leben vom Tod umfangen ist und wir vielleicht auch ganz plötzlich von allem Abschied nehmen müssen, was uns lieb und wichtig war. Die Klugheit kann nur darin bestehen, dass wir jeden Tag, der uns bleibtzu nutzen als eine kostbare Gabe und ein Geschenk Gottes, als Zeit zum Lieben, Zeit Freude zu schenken, Gemeinschaft zu leben und sich zu versöhnen, solange noch Zeit ist.

Wir denken an die vielen Begegnungen mit Pfarrer Anton Zajc, kostbare Erinnerungen, für die es viel zu danken gibt. 

Die Marktgemeinde Velden am Wörther See nimmt in Dankbarkeit Abschied, wir trauern um eine große Persönlichkeit.

In Anerkennung und Würdigung seines Wirkens werden wir ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Für den Gemeinderat:

BürgermeisterFerdinand Vouk

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung