23.05.2018

Marktzeit ist gleich Kirschenzeit in Lind ob Velden!

Zum 11. Mal lud die Ortsgemeinschaft Lind ob Velden mit  Obmann Walter Kupper zum Bauernmarkt auf das Volksschulareal in Lind ein. Aus allen Ecken Kärntens folgten so viele Gäste wie noch nie zuvor dem Ruf der Lindner Ortsgemeinschaft. Am „Ort der Begegnung“, als der sich die Volksschule unter der engagierten  Leitung von Christian Zeichen über viele Jahre etabliert hat, erfreuten heimische Bauern wie auch erlesene Anbieter aus Slowenien und Italien die Genussherzen der Besucher. Kulinarische Sommergefühle ließen vor allem die frisch geernteten, rot gereiften Kirschen aus der Goriška Brda aufkommen. Für Ohrenschmaus und  prächtige Stimmung sorgten die Kinder der Volksschule und des Kindergartens sowie das Chorquintett Wörtherseeklang. Mit dabei auch  Bgm. Ferdinand Vouk, Vz.Bgm. Helmut Steiner, GV Dietmar Piskernik sowie die Gemeinderäte Manfred Heissenberger und Siegfried Nagele.
Die gute Energie am Platz wurde auch zugleich mit einem kleinen Jubiläum gefeiert, denn die Photovoltaikanlage der Schule zeigte gerade 100.000 Kilowattstunden an.
Einstimmiger Tenor der Marktbesucher: „Der vier Mal im Jahr stattfindende Bauernmarkt ist heute eine wichtige und  sehr erfolgreiche Institution im Dorf und nicht mehr wegzudenken.“ Und alle freuen sich bereits auf den nächsten Termin im Oktober.

FotoKK/Sobe

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung