17.09.2019

Kindermalschule Velden pflanzt einen Ginkgobaum im Kurpark

Die Kärntner Kindermalschule Velden unter Federführung von Hildegard Griesser und Dr. Gerda Madl-Kren hat sich mit ihrem diesjährigen landesweiten Themenprojekt  dem Klimawandel und dem Erhalt des Waldes verschrieben und mit der „Baumaktion“ am vergangenen Wochenende für noch mehr Grün im Kurpark gesorgt.

Die Bleder Malschulfreunde haben bereits einen Urweltmammutbaum gepflanzt und nun setzt die Veldener Kärntner Kindermalschule diese „lebendige“ Idee fort. Bei Sonnenschein und blauem Himmel wurde im Beisein  von Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk und Kulturreferent Dietmar Piskernik ein von der Marktgemeinde Velden gesponserter Ginkgobaum gepflanzt. Als der Ginkgobaum mit seinen stattlichen Ausmaßen stolz in die Höhe ragte, brauste Applaus von den anwesenden Malkindern und den zahlreichen  Anwesenden auf. Auch Bürgermeister Janes Fajfar aus Veldens Partnerstadt Bled sowie Bürgermeister Boris Preschern aus Malborghetto sowie LAbg. Stefan Sandrieser als Landesvertreter waren mit dabei.  

Im Rahmen von „For Forest“ sind alle Malkinder der Kärntner Kindermalschule eingeladen, ihre Baum-Ideen aufs Bild zu bringen. Diese werden dann im Wörthersee-Stadion ausgestellt und können dann auch besichtigt werden, so Hildegard Griesser und Dr. Gerda Madl-Krenn stolz.

Foto KK/Sobe

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung