09.04.2018

Günther Kiko tritt nach 37 Jahren als Obmann des Turnvereines Velden ab!

Günther Kiko, Veldens längst dienender Fitness-Trainer und Herz des Veldener Turnsports hört nach 37 Jahren großartigen ehrenamtlichen Wirken als Obmann des Veldner Turn- und Sportvereines auf und übergibt an DI Gerhard Forstner.  Günther Kiko, der nach wie vor „fit wie ein Turnschuh ist“, hat mit seinem Team den Turnverein zu einer Veldener Institution gemacht und Jung und Alt eine Vielfalt sportlicher Betätigung angeboten. Darüber hinaus hat er über Jahrzehnte den Kinderfasching in Velden organisiert, sowie am Veldner Fasching, beim Autocorso sowie an Bootsrennen teilgenommen. Als großes Organisationstalent war er auch für die allseits beliebten  Schi- und Wandertage, sportliche Treffen, u.a. auch in Gemona  sowie Schwimmkurse verantwortlich.

Unzählige Veldener haben durch ihn die ersten Kontakte zur turnerischen Bewegung gemacht und dadurch auch die Liebe zum Sport entdeckt, so Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk in seiner Dankesrede.  Im Kreise seiner Familie und seiner Vereinsfreunde sagte er zwar als Obmann des Veldner Turn- und Sportvereines „Adieu“, aber keinesfalls der Bewegung und der Fitness.

Foto KK/Sobe

Foto von links vorne:

Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk und Vz.Bgm.Helmut Steiner, Günther Kiko mit Gattin Gertrude, Obmann DI Gerhard Forstner

von links hinten: ASVÖ Präsident Kurt Steiner, Mag. Gerhard Wuzelle, DI Peter Fuchs, ÖTB-Kärnten-Obmann Dr. Johann Baumgartner

Lesenswert