23.10.2018

Fraktionsausflug nach Triest

Die SPÖ-Velden organisierte am 20.10.2018 einen Fraktionsausflug nach Triest zum Dank an die vielen Funktionärinnen und Funktionäre.

Triest  ist eine in Norditalien am Golf von Triest gelegene Hafen- und Großstadt mit 204.234 Einwohnern, darunter eine slowenische Minderheit. Sie liegt an der oberen Adria direkt an der Grenze zu Slowenien und ist Hauptstadt der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien und der Provinz Triest. 

Von 1382 bis 1918 gehörte Triest zur Habsburgermonarchie beziehungsweise zu Österreich-Ungarn. Es war sein bedeutendster Handelshafen, einer der Stützpunkte der k.u.k. Kriegsmarine sowie Sitz des Statthalters des Österreichischen Küstenlandes (Litorale) beziehungsweise der 1861 daraus gebildeten drei Kronländer Gefürstete Grafschaft Görz und Gradisca, Markgrafschaft Istrien und Reichsunmittelbare Stadt Triest.

Die Stadtführung mit der örtlichen Reiseleitung in Triest war für alle Teilnehmer sehr informativ und es konnten viele neue Eindrücke gewonnen werden. Am späten Vormittag ging es dann auch schon zum Mittagessen in traumhafter Lage direkt im Ortskern. Nach einigen Gläsern Wein und einem ausgezeichneten Mittagessen ging unsere Reise weiter zum Schloss Duino mit seinem berühmten Rilkeweg.

Der Rilkeweg ist ein Wanderweg zwischen Duino und Sistiana, der nach Rainer Maria Rilke benannt ist. Der Lyriker Rainer Maria Rilke (1875-1926) schrieb während seiner Aufenthalte auf Schloss Duino zwischen 1912 und 1922 die insgesamt zehn Duineser Elegien, die Duino und seine Kliffe weltweit bekannt machten. 

Das sich heute noch im Besitz der Familie Thurn und Taxis befindende Schloss war zu Beginn des 20. Jahrhunderts Ort eines literarischen Salons, an dem neben Rainer Maria Rilke unter anderen auch Franz Liszt, Richard Strauss, Paul Valéry, Victor Hugo, Mark Twain und Eleonora Duse sowie Mitglieder der kaiserlichen Familie wie Erzherzog Franz Ferdinand, Kaiserin Elisabeth und Kaiser Franz Joseph I. zu Gast waren. Der Rilkeweg trug wegen Rilkes ausgedehnter Spaziergänge entlang der Steilküste nach Sistiana bereits früh diesen Namen.

Am Nachmittag ging unsere Reise dann weiter ins Collio-Gebiet im Norden von Udine. Dort angekommen erwartete uns eine außergewöhnliche Weinverkostung mit italienischer Jause im Weingut Ca´Ronesca. Der Prosciutto, die Salamis und andere Köstlichkeiten aus der Region verwöhnten nochmals unsere Geschmackssinne.

Spät aber doch mussten wir dann wieder unsere Heimreise antreten und es ging zurück nach Velden.

Die ausgezeichnet organisierte Fahrt nach Triest wird allen TeilnehmerInnen noch sehr lange in Erinnerung bleiben. 

 

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung