04.04.2019

Erfreuliche Bilanz der Marktgemeinde Velden

„Das Jahr 2018 ist für die Marktgemeinde Velden sehr erfolgreich verlaufen. Wir haben das Arbeitsprogramm umgesetzt, unsere angestrebten Ziele erreicht und können darüber hinaus einen Überschuss von € 225.000,-- ausweisen“ mit diesen Worten eröffnete Vizebürgermeisterin Mag.a Birgit Fischer im Gemeinderat die Erläuterungen zur überaus erfreulichen Jahresrechnung 2018. Vor allem die gemeindeeigenen Steuern wie Kommunalsteuer und Grundsteuer haben sich 2018 sehr erfreulich entwickelt. Diese Entwicklung zeigt deutlich, dass Velden in den letzten Jahren die richtigen Entscheidungen und Weichenstellungen getroffen hat. Bürgermeister Ferdinand Vouk bedankte sich bei den Bürgerinnen und Bürgern für die hohe Steuermoral und bei allen Referenten für die vorbildliche Ausgabendisziplin und gute Zusammenarbeit. „Nur dadurch ist es gewährleistet, dass Velden ein so tolles Jahresergebnis einfahren konnte, die Schulden verringert und die Rücklagen um € 300.000,-- gesteigert werden konnten. Velden bleibt fit für die Zukunft“ so Vouk.

Um ein weiteres wichtiges Zukunftsthema, nämlich den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur für das Gemeindegebiet ging es in der Folge in einer sehr ausführlichen und sachlichen Diskussion. Mit großer Mehrheit entschied sich der Gemeinderat für die Errichtung eines gemeindeeigenen Glasfasernetzes als Basisinfrastruktur, um allen Bürgerinnen und Bürgern die Chance zu sichern, für die Herausforderungen der rasant fortschreitenden Entwicklung im IT-Bereich auf Jahrzehnte hinaus, hinreichend gerüstet zu sein. Begonnen wird mit dem Ausbau dieses gemeindeeigenen Glasfasernetzes im Zentrum, wo beim Bahnhof die Anschlussstelle zum „Datenhighway“ erfolgen soll und als erste Maßnahme die Bildungseinrichtungen der Gemeinde und die Betriebe versorgt werden. In 3 bis 5 Jahren sollte für rund die Hälfte der Haushalte in der Marktgemeinde Velden die Möglichkeit eines Glasfaseranschlusses und damit für schnelles Internet gegeben sein. Die Investitionen dafür werden im beschlossenen Masterplan mit  jährlich € 300.000,--  bis  € 500.000,-- geschätzt.

Heuer wird in Velden erstmals ein Ostermarkt in Kooperation mit der Gemeinde Keutschach / Pyramidenkogel abgehalten. Dieser findet am 13. und 14. April  und in der Zeit von 18. – 22. April jeweils um 11.00 bis 17.00 Uhr statt. „Es ist nach der Erfolgsstory „Veldener Advent“ ein weiterer Versuch, die Saison auch im Frühjahr zu verlängern“, zeigt sich  Bürgermeister Vouk optimistisch.

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung