23.10.2018

Ein „Fest des Lebens“ anl. 10 Jahre Laetitia-Pflegeheim in Velden

Die Bewohner und Mitarbeiter samt  Heimleitung mit Mag. Gisela Buchacher   sowie zahlreiche Freunde und Angehörige hatten vorige Woche jede Menge Grund zum Feiern. Bei prachtvollem Herbstwetter konnte  das 10-jährige Bestandsjubiläum des Laetitia-Pflegeheimes  in Selpritsch bei Velden im Beisein vieler Ehrengäste gefeiert werden.  Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk dankte Familie Bodner-Buchacher  in seinen Worten für deren Initiative vor 12 Jahren,  in Selpritsch ein modernes und den Pflegebedürfnissen angepasstes Pflege- und Betreuungsheim in idyllischer Landschaft mit  Blick auf die Karawanken als neues Zuhause für 60 Bewohner zu errichten.  „Der Pflegebereich ist für die Gemeinden eine große Herausforderung. Mit dem „Haus Velden“  in Selpritsch sind wir gut aufgestellt, um ein würdevolles Leben im Alter zu ermöglichen“, betont Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk. Ein ganz großes Dankeschön den engagierten Mitarbeitern, die sich liebevoll um die Bewohner im Laetitia kümmern und dem Haus eine Seele geben!“ Im Rahmen der Feierlichkeiten erfolgte auch die Segnung durch die beiden Pfarrer Suresh Babu Meriga und Martin Satlow.

Foto KK/Sobe

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung