17.05.2015

Der Kultur-, Ku¬li¬na¬rik- und Wanderausflug der Ortsgemeinschaft Lind ob Velden

Die Ortsgemeinschaft Lind ob Velden unter dem Obmann Walter Kupper veranstaltete wieder einen durch den Direktor der Volksschule Lind ob Velden, Christian Zeichen, organisierten Ausflug in den italienischen Karst.

Zuerst ging die Fahrt in die Ortschaft Silvia. In der Landwirtschaft „Le Torri de Silvia“ wurde ein ausgezeichnetes Frühstück eingenommen. Anschließend besuchten wir die mehr als 100 m tiefe Höhle „Torri di Silvia“.  Die Höhle besteht aus mehreren Sälen mit herrlichen Stalaktiten, Stalagmiten und Fahnen, die bis 7 Meter hoch und bis zu 10 Tonnen schwer sind.

Weiter fuhren wir durch eine liebliche aber oft auch rauhe und mitunter karge Karstlandschaft.

In Prepotto, in einem sehr schönen Gastgarten unter Bäumen, wurde ein Mittagessen eingenommen. Nach einigen guten Gläsern Wein wurde eine militärische Anlage aus dem 1. Weltkrieg besichtigt.  Die Stellungen wurden auf Privatinitiative des Wirtes Danilo Lupinc mit großem Aufwand wieder restauriert.

Nächste Station war ein Wasserturm aus dem 19. Jahrhundert, der den Wald überragt und vom begehbaren Dach aus den beeindruckenden Blick über den Golf von Triest und die Karstlandschaft gewährt.

Das Abendessen wurde in einer Osmiza in San Pelagio unter Olivenbäumen eingenommen. Der Prosciutto, die Salamis und andere Köstlichkeiten aus der Region verwöhnten nochmals unsere  Geschmackssinne.

Die ausgezeichnet organisierte Fahrt durch den Triester Karst,  mit seinen Naturjuwelen, wird allen TeilnehmerInnen noch sehr lange in Erinnerung bleiben.

Bilder unter "Veranstaltungsfotos"

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung