03.10.2019

Bericht für die Gemeinderatssitzung am 02.10.19 (Vzbgmin Birgit Fischer)

Die Marktgemeinde Velden wird – nach Beratungen im Demenzzirkel einen Pflegestammtisch einführen. Dieser wird bereits heuer starten. Im nächsten Gemeinderat darf ich dazu das konkrete Programm vorstellen.

Am 25.10 hätte der Gesundheitszug in St. Egyden stoppen sollen. Da die Ortsraumgestaltung flott voranschreitet, besteht dazu nicht die Möglichkeit. Dennoch wird am 25.10. die Möglichkeit bestehen, den Röntgenbus zu nutzen, Blutwerte zu messen u.v.m – Beim Sicherheitszentrum bzw. in den Räumlichkeiten der Hauskrankenhilfe Velden.

Im vorschulischen Bereich setzen wir im Rahmen der Gesunden Gemeinde ein Zeichen zur Selbstbewusstseinsstärkung und Stressabbau von Kindern aber auch Mitarbeiterinnen. Es werden insgesamt 18 Kindergruppen in diesem Projekt „Bleib einzigartig“ in dem Schuljahr 2019/2020 begleitet und betreut. Die Inhalte betreffen insbesondere folgende Themen: Soziale und emotionale Kompetenz, , Selbstvertrauen, Achtsamkeit, Stille, Stressabbau und Energieaufbau, Wertschätzung, Wertefreiheit, Freude und Glück, Mut stärken und Ängste abbauen, Dankbarkeit, Toleranz, …… . Frau Karin Schellander-Ulbing wird dieses Projekt leiten.

Zum Thema Glück gab es auch im Rahmen der Elternschule an der Volksschule Lind am 25.9. einen sehr interessanten (gut besuchten) Vortrag und workshop. Fr. Maga. Smolka hat über die aktuelle Hirnforschung berichtet, uns aber auch Strategien zur Glückssteigerung beigebracht.

Am gleichen Tag fand in Lind – organisiert vom PädagogInnenteam der Volksschule Lind – unter der Projektleiterin Fr. Brigitte Chyba der Internationale Sprachentag statt. Es gab ein volles Programm. U.a. hat das Veldener Lerninstitut Step-by-Step – Fr. Claudia Eisendle – das Sprachenangebot vorgestellt. In der Kirche hat Hr. Pater Toncek Geschichten über das Glück erzählt und im Demenzzentrum Mavida Park gab es einen Erzähltreff. Im Gasthaus Falle konnte man sich bei einem Europäischen Sprachenteller dann stärken. In diesem Zusammenhang darf ich mich bei allen Organisatorinnen und Organisatoren – allen voran bei Fr. Chyba, Herrn Dir. Zeichen und dem Obmann der OG Lind – Herrn GR Kupper für die gelungene Veranstaltung bedanken.

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung